Aufstiegs-BAföG

Oktober 24, 2020 4:10 pm Veröffentlicht von

Das Aufstiegs-BAföG ist eine Förderung von Bund und Ländern und schafft über Zuschüsse und Darlehen finanzielle Anreize zur erfolgreichen Weiterqualifizierung deutscher Fachkräfte und/oder zum erfolgreichen Schritt in die Selbstständigkeit. Dabei ist die Förderung ein wahrer Klassiker: Seit 1996 wurden mehr als 2,6 Millionen berufliche Aufstiege über dieses BAföG ermöglicht¹.

Alle Lehrgänge am BFE förderfähig
Alle fünf Meisterlehrgänge des BFE sowie die Lehrgänge zum Geprüften Betriebswirt (HwO) und zum Fachplaner für Energie- und Gebäudetechnik (HWK) sind nach dem Aufstiegsfortbildungsgesetz (AFBG) anerkannte höherqualifizierende Berufsbildungen. Somit sind diese Lehrgänge mit dem so genannten „Aufstiegs-BAföG“ förderfähig.

BAföG individuell kombinierbar
Weitere Fördermöglichkeiten für Lehrgänge sind etwa der Berufsförderungsdienst der Bundeswehr oder die Förderung der Deutschen Rentenversicherung. Zudem halten – insbesondere für Betriebe – einige Bundesländer verschiedene Förderungsoptionen bereit. Ob das Aufstiegs-BAföG mit anderen Förderungen kombiniert werden kann, ist individuell sehr unterschiedlich. Zudem wird bei Vollzeitfortbildungen zusätzlich der Unterhaltsbedarf gefördert, so dass Familien und Alleinerziehende passgenau unterstützt werden können.

Schon im ersten Schritt informieren
Das Bundestechnologiezentrum empfiehlt daher allen an einem höheren Berufsabschluss Interessierten, sich in der Orientierungsphase zu informieren. Bereits telefonisch können Sie für sich klären, in welcher Form Aufstiegs-BAföG für Sie in Frage kommt, welche Antragsdokumente Sie benötigen – und ob noch weitere Förderungen kombinierbar sind.

Rufen Sie unsere Beraterin für höhere Berufsabschlüsse, Claudia Nichau, an, und informieren Sie sich über Ihre individuellen Fördermöglichkeiten.

¹ Quelle: www.aufstiegs-bafoeg.de, 2019

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von