Seminar Nr.: 681560

Schaltberechtigung für elektrische Anlagen bis 36 kV

Abschluss: Zertifikat (BFE)
15 Personen
Oldenburg
24 UE
Vollzeit
Schalthandlungen in Versorgungsnetzen der Energieversorgungsunternehmen (EVU), in Industrie- und Gewerbenetzen oder in Netzen privater Erzeuger können nur durch besonders ausgebildete Elektrofachkräfte durchgeführt werden. Das Seminar dient dazu, Elektrofachkräften, die eine Schaltberechtigung erhalten sollen, die erforderliche Fachkunde zu vermitteln. Das Seminar dient dazu, Elektrofachkräften, die eine Schaltberechtigung erhalten sollen, die erforderliche Fachkunde zu vermitteln. Der theoretische Teil des Seminars wird durch einen praktischen Teil ergänzt, in dem Sie Gelegenheit erhalten, an Mittelspannungsschaltzellen Schalthandlungen durchzuführen. Die erworbenen Kenntnisse und die Handhabung der Schaltabläufe werden durch einen Abschlusstest nachgewiesen.
  • Rechtliche Voraussetzungen für die Schaltberechtigung
  • Bestimmungen für "Elektrische Betriebsstätten"
  • Schaltgeräte und Transformatorstationen bis 36 kV
  • Schutzeinrichtungen in Mittelspannungsanlagen
  • Netzsysteme und Verteileranlagen
  • Arbeiten an elektrischen Anlagen
  • Ablauf von Schalthandlungen
  • Praktische Übungen an einer 20 kV-Schaltanlage
  • Abschlusstest
Sie sind Elektrofachkraft und wollen eine Schaltberechtigung erwerben oder Sie haben bereits eine Schaltberechtigung und möchten Ihre Kenntnisse bezüglich der Normen und Vorschriften auffrischen, z. B. Elektromeister oder Elektromonteure in Energieversorgungsunternehmen, Industrie- oder Gewerbebetrieben, Elektrofachkräfte in Elektroinstallationsbetrieben, die Eigenerzeugungsanlagen parallel zum EVU- Netz (z. B. Windkraftwerke) in Betrieb nehmen und warten wollen.

 

Das Seminar richtet sich zudem an Unternehmer (bitte beachten Sie den Punkt "Hinweis").
Sie verfügen nach erfolgreichem Abschluss über die erforderliche Sachkunde als Voraussetzung für die Erteilung einer Schaltberechtigung.
Sie verfügen über elektrotechnische Grundkenntnisse.
Das BFE-Oldenburg gibt eine Teilnahmebescheinigung mit Angabe der Seminarinhalte aus.


VDSI-WEITERBILDUNGSPUNKTE
Arbeitsschutz: 3 Punkte
Brandschutz: 1 Punkt

Arbeitsschutz: 3 VDSI-Punkte
Brandschutz: 1 VDSI-Punkt
Dieses Seminar richtet sich zudem an Unternehmer, die erfolgreich am Unternehmermodell (Grund- sowie Aufbauseminar) teilgenommen haben. Es ist als Fortbildungsseminar zum Unternehmermodell anerkannt und wird für den Teilnehmer von der BG ETEM mit folgenden Beträgen bezuschusst:
  • Dauer bis 1 Tag = 100 Euro
  • Dauer 1 - 2 Tage = 150 Euro
  • Dauer länger als 2 Tage = 200 Euro
Sie erhalten bei Anmeldung ein Datenblatt, das ausgefüllt an uns zurück gesendet werden muss. Die Förderung wird dann bei der Erfüllung aller Voraussetzungen von Ihrer Seminarrechnung abgezogen.
Unsere Angebote werden von Lernenden aus dem gesamten Bundesgebiet wahrgenommen. Das Bundestechnologiezentrum hat deshalb Sonderkonditionen mit ausgewählten Hotels der Stadt vereinbart.
Michaela Tessendorf

T 0441 34092-133
E m.tessendorf@bfe.de

875 €

1. Tag: 09.00 Uhr - 16.30 Uhr weitere Tage: 08.00 Uhr - 15.30 Uhr
Nicht allein? Die Teilnehmeranzahl legen Sie im Warenkorb fest.
Warenkorb ansehen
Auch als Inhouse buchbar. Jetzt anfragen.