Seminar Nr.: 681631

Unternehmermodell - Aufbauseminar

Abschluss: Zertifikat (BGETEM)
14 Personen
Oldenburg
8 UE
Vollzeit
Entsprechend der DGUV Vorschrift 2 „Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit“ (alt: BGV A2) sind alle Unternehmer, die am Unternehmermodell teilnehmen, verpflichtet, zusätzlich Aufbauseminare zu besuchen. Dieser Besuch muss nach DGUV Vorschrift 2 spätestens 2 Jahre nach Teilnahme am Grundseminar erfolgen. Entsprechend der DGUV Vorschrift 2 „Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit“ (alt: BGV A2) sind alle Unternehmer, die am Unternehmermodell teilnehmen, verpflichtet, zusätzlich Aufbauseminare zu besuchen. Dieser Besuch muss nach DGUV Vorschrift 2 spätestens 2 Jahre nach Teilnahme am Grundseminar erfolgen.

Bisher lagen jedoch seitens der Berufsgenossenschaft keine Inhalte fest. Jetzt hat die Berufsgenossenschaft Inhalte genannt, die sowohl den typischen Bereich der Unfallverhütung entsprechen als auch Inhalte aus dem Bereich Betriebsärzte anspricht.

Inhalte
  • Heben und Tragen von Lasten
  • Lärm bei Bau- und Montagearbeiten
  • Gefährdung durch elektrischen Strom
  • Elektrische Betriebsmittel auf Baustellen
    und Baustromversorgung
  • Hochgelegene Arbeitsplätze, Leitern,
    Gerüste, Arbeitsbühnen
  • Umgang mit Gefahrstoffen wie Stäube und Fasern
  • Probleme und Fragen zum Arbeitsschutz
  • Aufgaben und Stellung des Betriebsarztes
  • Betriebsärztliche Betreuung im Elektrohandwerk
  • Arbeitsmedizinische Vorsorge.
Sie sind ein/e selbständige/r Unternehmer/in, der/die schon den Grundkurs zum Unternehmermodell besucht hat.
Nach dem Seminar kennen Sie die besonderen Unfallschwerpunkte und Abhilfemaßnahmen und erhalten Informationen zur Bestellung von Betriebsärzten.
Sie kennen die Inhalte aus dem Unternehmermodell-Grundseminar.
Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung mit Seminargliederung.
Für Mitglieder der BG Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) werden die Seminarkosten von der Berufsgenossenschaft übernommen. Weiterhin erhalten Mitglieder der BG ETEM eine Aufwandsentschädigung in Höhe von EUR 50,- (nur einmal pro Betrieb).

Die Kosten können von der BG ETEM nur übernommen werden, wenn das Datenblatt vor dem Seminar beim Seminarveranstalter eingereicht wird und die nachfolgenden Daten richtig, vollständig und gut lesbar angegeben werden.

Unsere Angebote werden von Lernenden aus dem gesamten Bundesgebiet wahrgenommen. Das Bundestechnologiezentrum hat deshalb Sonderkonditionen mit ausgewählten Hotels der Stadt vereinbart.

Sie möchten dieses Seminar bei sich im Unternehmen durchführen oder auf Ihre speziellen Gegebenheiten anpassen? Oder würden Sie gerne firmenintern bei uns am BFE die Weiterbildung buchen? - Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Antje Haßelkuß

T 0441 34092-124
E a.hasselkuss@bfe.de

Michaela Tessendorf

T 0441 34092-133
E m.tessendorf@bfe.de

220 €

9–16:30 Uhr
Die Anzahl der Teilnehmer und Produkte legen Sie nach dem Login/Registrierung im Warenkorb fest.
Warenkorb ansehen
Auch als Inhouse buchbar. Jetzt anfragen.