Ab dem 26. Juli bis 6. August ist das Bundestechnologiezentrum aufgrund von Betriebsferien geschlossen.

Seminar Nr.: 681870

Jahresunterweisung für Elektrofachkräfte - Elektrische Anlagen sicher betreiben

Abschluss: Teilnahmebescheinigung
12 Personen
Oldenburg
8 UE
Vollzeit
Aufgabe einer Elektrofachkraft ist es, dafür zu sorgen, dass die elektrischen Anlagen und Einrichtungen beim Kunden bzw. in einem Produktionsbetrieb sicher betrieben werden können. Diese Forderung schließt sowohl einen möglichst störungsfreien Betrieb als auch die Sicherheit der Bedienenden ein. Bei den durchzuführenden Tätigkeiten - Wartung, Reparatur und Instandhaltung - muss die Elektrofachkraft in erster Linie sicherheitstechnische Aspekte beachten, um gefahrlos arbeiten zu können. Für diese verantwortungsvollen Aufgaben wird sich die Elektrofachkraft immer auf dem neuesten fachlichen und sicherheitstechnischen Stand halten müssen. Dabei sind insbesondere die DIN VDE 0105-100 und die Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ zu beachten. Dieses Seminar hat als Zielsetzungen die Vertiefung und Festigung vorschriftlicher Regelungen und die Diskussion praktischer Erfahrungen aus dem Teilnehmerkreis.
  • Anforderungen an die im Bereich der Elektrotechnik tätigen Personen nach der DIN VDE 1000-10
  • Verantwortung der Elektrofachkraft
  • Gefahren des elektrischen Stromes
  • Erforderliche Prüfungen der Schutzmaßnahmen in Abhängigkeit der Schutzmaßnahmen bei Inbetriebnahme und Instandhaltung elektrischer Anlagen nach der DGUV Vorschrift 3
  • Persönliche Schutzausrüstungen und Betriebsanweisungen nach der DGUV Vorschrift 1 „Grundsätze der Prävention"
  • Arbeiten in und an elektrischen Anlagen nach der DIN VDE 0105-100
    - Anlagenverantwortliche
    - Arbeitsverantwortliche
    - 5 Sicherheitsregeln
    - Arbeiten an unter Spannung stehenden Teilen.
  • Normenupdate
Sie sind Elektrofachkraft aus den Bereichen Elektroinstallation, Elektromaschinenbau, Kundendienst, Betriebstechnik und Instandhaltung.

 

Das Seminar richtet sich zudem an Unternehmer (bitte beachten Sie den Punkt "Hinweis").
Sie vertiefen und festigen praxisnah Ihre Kenntnisse über den Betrieb und das sichere Arbeiten in und an elektrischen Anlagen.
Eine abgeschlossene Ausbildung im elektrotechnischen Handwerk und Berufserfahrung.
Das BFE-Oldenburg gibt eine Teilnahmebescheinigung mit Angabe der Seminarinhalte aus. Diese gilt gleichzeitig als Nachweis einer Unterweisung nach DGUV Vorschrift 1 § 4.
Arbeitsschutz: 1 VDSI-Punkt
Das Seminar wird auf Wunsch auch betriebsintern durchgeführt.

 

Dieses Seminar richtet sich zudem an Unternehmer, die erfolgreich am Unternehmermodell (Grund- sowie Aufbauseminar) teilgenommen haben. Es ist als Fortbildungsseminar zum Unternehmermodell anerkannt und wird für den Teilnehmer von der BG ETEM mit folgenden Beträgen bezuschusst:
  • Dauer bis 1 Tag = 100 Euro
  • Dauer 1 - 2 Tage = 150 Euro
  • Dauer länger als 2 Tage = 200 Euro
Sie erhalten bei Anmeldung ein Datenblatt, das ausgefüllt an uns zurück gesendet werden muss. Die Förderung wird dann bei der Erfüllung aller Voraussetzungen von Ihrer Seminarrechnung abgezogen.
Unsere Angebote werden von Lernenden aus dem gesamten Bundesgebiet wahrgenommen. Das Bundestechnologiezentrum hat deshalb Sonderkonditionen mit ausgewählten Hotels der Stadt vereinbart.
Michaela Tessendorf

T 0441 34092-133
E m.tessendorf@bfe.de

Dozenten
  • Bernd Eggers

315 €

09.00 Uhr - 16.30 Uhr
Nicht allein? Die Teilnehmeranzahl legen Sie im Warenkorb fest.
Warenkorb ansehen
Auch als Inhouse buchbar. Jetzt anfragen.