Seminar Nr.: 651696

Automatisierungstechniker (Service) nach ZVEI (S7-Classic oder TIA)

Abschluss: Zertifikat (ZVEI)
8 Personen
Oldenburg
32 UE
Vollzeit

Die Prüfung zum Automatisierungstechniker/in bildet den Abschluss einer Weiterbildung zum Automatisierungstechniker/in nach ZVEI-Leitlinie.

Im Kern dieser Qualifizierung stehen:

  • Speicherprogrammierbare Steuerungen
  • Industriellen Kommunikationssysteme
  • Mensch-Maschine-Schnittstellen (HMI)

Das Seminar bereitet auf diese Prüfung vor.

Die Prüfung zum Automatisierungstechniker/in bildet den Abschluss einer Weiterbildung zum Automatisierungstechniker/in nach ZVEI-Leitlinie.

Im Kern dieser Qualifizierung stehen:

  • Speicherprogrammierbare Steuerungen
  • Industriellen Kommunikationssysteme
  • Mensch-Maschine-Schnittstellen (HMI)

Das Seminar bereitet auf diese Prüfung vor. Hierzu werden die in den Seminaren SPS 7-1bis 7-3 oder SPS TIA-1 bis SPS TIA-3 (SPS-Grundlagen, SPS-Programme strukturieren und SPS-Wortverarbeitung) und SPS 7-4E (Visualisierung mit Siemens WinCC flexible) erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten gefestigt. Weiterhin wird in die Grundlagen der industriellen Vernetzung eingeführt. Das Seminar endet mit der Prüfung zum Automatisierungstechniker/in nach ZVEI-Leitlinie in Theorie und Praxis. Das Seminar wird je nach Kenntnisstand der Teilnehmer entweder mit Step7 oder mit dem TIA-Portal oder auch gemischt durchgeführt.

»BFE-Seminar-Wegweiser Industrielle Automation

Inhalte
  • Wiederholung der Grundlagenthemen
  • Industrielle Vernetzung im Bereich der Dezentralen Peripherie
  • Prüfungsvorbereitende Theorie-Übungen u. a. zu den Themen:
    • Aufbau einer SPS
    • Bitverarbeitung
    • Ablaufsteuerungen
    • Wortverarbeitung
  • Prüfungsvorbereitende Praxisübungen u. a. zu den Themen:
    • Hardware-Projektierung
    • Fehlersuche an einem Anlagenmodell
    • Programmerweiterungen
    • Inbetriebnahme vernetzter Baugruppen
    • Ergänzungen in einer Visualisierung
  • Prüfungsdurchführung zum Automatisierungstechniker/in nach ZVEI-Leitlinie in Theorie und Praxis
Personen, die die Prüfung zum Automatisierungstechniker/in (Service) nach ZVEI-Leitlinie ablegen wollen.
Sie festigen und erweitern Ihre Programmierkenntnisse und werden auf die Abschlussprüfung zum Automatisierungstechniker vorbereitet.
Besuch der Seminare SPS 7-1 bis 7-3 oder SPS TIA-1 bis SPS TIA-3 (SPS-Grundlagen, SPS-Programme strukturieren und SPS-Wortverarbeitung) und SPS 7-4E (Visualisierung mit Siemens WinCC flexible) oder vergleichbare Kenntnisse. Von Vorteil ist auch der Besuch des Seminars SPS 7-4D (Industrielle Vernetzung).
Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung mit detaillierter Inhaltsangabe. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie das Automatisierungstechniker-Zertifikat nach ZVEI.
Sie möchten sich zum Automatisierungstechniker am BFE weiterbilden? Im Wegweiser finden Sie die erforderlichen Kurse zum Automatisierungstechniker (Service) nach ZVEI (S7-Classic oder TIA).
Unsere Angebote werden von Lernenden aus dem gesamten Bundesgebiet wahrgenommen. Das Bundestechnologiezentrum hat deshalb Sonderkonditionen mit ausgewählten Hotels der Stadt vereinbart.

Sie möchten dieses Seminar bei sich im Unternehmen durchführen oder auf Ihre speziellen Gegebenheiten anpassen? Oder würden Sie gerne firmenintern bei uns am BFE die Weiterbildung buchen? - Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Antje Haßelkuß

T 0441 34092-124
E a.hasselkuss@bfe.de

Michaela Tessendorf

T 0441 34092-133
E m.tessendorf@bfe.de

1.525 €

1. Tag: 9 Uhr–16:30 Uhr
weitere Tage: 8 Uhr–15:30 Uhr
Die Anzahl der Teilnehmer und Produkte legen Sie nach dem Login/Registrierung im Warenkorb fest.
Warenkorb ansehen
Auch als Inhouse buchbar. Jetzt anfragen .