Ab dem 26. Juli bis 6. August ist das Bundestechnologiezentrum aufgrund von Betriebsferien geschlossen.

Seminar Nr.: 681470

Elektrische Anlagen in explosionsgefährdeten Betriebsstätten - Befähigte Person nach BetrSichV und TRBS 1203

Abschluss: Zertifikat (BFE)
12 Personen
Oldenburg
12 UE
Vollzeit
Explosionen sind durch extrem kurze Zeitabläufe sowie die Gefahr von Explosionsübertragungen innerhalb von Anlagen gekennzeichnet. Ist die Zündung von explosionsfähigen Stoffen erfolgt, dann kann durch manuelle Eingriffe eine Schädigung von Personen und Anlagen nicht mehr verhindert werden. Der Explosionsschutz zählt deshalb zu den besonders sicherheitsrelevanten Aufgaben, die schon in der Planung berücksichtigt werden müssen. Ein einwandfreier Zustand der Anlage muss daher auch nach der Übergabe des Errichters vom Betreiber sichergestellt werden.
  • Rechtliche Grundlagen
  • Überblick über Gesetze, Verordnungen und Bestimmungen
  • Physikalische Grundlagen
  • Installationsbestimmungen
  • Auswahlkriterien für elektrische Betriebsmittel
  • Anwendungsbeispiele unterschiedlicher Zündschutzarten
  • Staubexplosionsschutz
  • Betrieb von Starkstromanlagen
  • Betrieb, Wartung und Instandhaltung
  • Anforderungen an das Personal
  • Abschlussprüfung
Sie sind Errichter, Sachkundiger oder Betreiber von elektrischen Anlagen in explosionsgefährdeten Betriebsstätten.
Sie erhalten einen Überblick über Gesetze, Verordnungen und Bestimmungen für das Errichten und Betreiben von elektrischen Anlagen in explosionsgefährdeten Betriebsstätten. Sie werden in der Lage sein, elektrische Betriebsmittel für den Einsatz in den unterschiedlichen Zonen auszuwählen. Außerdem werden Kenntnisse für Betrieb, Wartung und Instandhaltung von Ex-Anlagen vermittelt.
Sie beherrschen die Grundlagen der Elektrotechnik und haben Erfahrung im Bereich Elektroinstallation.
Nach bestandener Abschlussprüfung erhalten Sie ein Zertifikat "Befähigte Person nach BetrSichV und TRBS 1203 für elektrische Anlagen in explosionsgefährdeten Betriebsstätten“. Mit dieser Prüfungsbescheinigung weisen Sie nach, dass Sie die theoretischen Kenntnisse als befähigte Person nach BetrSichV Ausgabe 2015 Abschnitt 3 Explosionsgefährdungen, Abs. 3.1 nachgewiesen haben.

Weiterhin gibt das BFE-Oldenburg eine Teilnahmebescheinigung mit Angabe der Seminarinhalte aus (auch ohne bestandene Abschlussprüfung).
Arbeitsschutz: 1 VDSI-Punkt
Brandschutz: 2 VDSI-Punkte
Unsere Angebote werden von Lernenden aus dem gesamten Bundesgebiet wahrgenommen. Das Bundestechnologiezentrum hat deshalb Sonderkonditionen mit ausgewählten Hotels der Stadt vereinbart.
Michaela Tessendorf

T 0441 34092-133
E m.tessendorf@bfe.de

Dozenten
  • Michael Heyen

455 €

1. Tag: 09.00 Uhr - 16.30 Uhr 2. Tag: 08.00 Uhr - 11.30 Uhr
Nicht allein? Die Teilnehmeranzahl legen Sie im Warenkorb fest.
Warenkorb ansehen
Auch als Inhouse buchbar. Jetzt anfragen.