Live-Online-Seminar Nr.: 611288

SIP - VoIP-Steuerung leicht gemacht!
(Teil 2 der VoIP-Reihe)

Abschluss: Teilnahmebescheinigung
12 Personen
Online-Veranstaltung
6 UE

Telefonie im IP-Netz braucht immer eine umfangreiche Steuerung und das übernimmt in der Regel das Steuerungsprotokoll SIP, Session Initiation Protocol.
Die Methodik von SIP ähnelt dem ISDN und ist trotzdem ganz anders. Um Sprachpakete durch das Internet zu steuern, sind eine Vielzahl von Abhängigkeiten zu berücksichtigen, um die sich SIP kümmern soll.

Telefonie im IP-Netz braucht immer eine umfangreiche Steuerung und das übernimmt in der Regel das Steuerungsprotokoll SIP, Session Initiation Protocol.
Die Methodik von SIP ähnelt dem ISDN und ist trotzdem ganz anders. Um Sprachpakete durch das Internet zu steuern, sind eine Vielzahl von Abhängigkeiten zu berücksichtigen, um die sich SIP kümmern soll.

Ohne SIP funktioniert also VoIP oftmals nicht. In diesem Online-Seminar wird SIP in seiner Funktionsweise besprochen und das Protokoll erörtert. Aufbauend auf dem IP-Netz wird gezeigt, wie SIP die Sprachdatenströme lenkt und welche Fehlersituationen auftreten können. In einer Kombination von Theorie und Praxis wird eine VoIP-Verbindung aufgebaut und genutzt.

Mit diesem Online-Seminar des BFE erhalten Sie zudem Zugriff auf eine professionelle Schulungsumgebung mit ergänzenden Tools und IP-Lerneinheiten. Zur Vorbereitung, bei der Durchführung des Seminares und/oder zur Nachbereitung erhalten Sie für 10 Monate Zugriff auf professionelle Lerneinheiten und den aktuell besten Simulator für IP-basierende Netzwerke.

Inhalte
  • Paketvermittlung und Verbindungsarten im IP-Netz
  • Wiederholung zum IP-Protokoll
  • Steuerung und Sprachübertragung
  • Standardisierung von SIP
  • SIP-Adressen und Telefonnummern
  • SIP-Funktionsweise
  • SIP-Protokollaufbau
  • SIP-Befehle und Antworten (Request-Response)
  • SIP-Inhalt: SDP
  • Grundlagen Session Description Protocol
  • SDP-Signalisierungselemente
  • Übungen zur Steuerung mit SIP
Sie sind Techniker und beschäftigen sich zunehmend mit VoIP-basierenden Systemen. Sie wollen die Funktion von SIP als Steuerungsprotokoll für VoIP verstehen und Fehler finden können. Sie sind Administrator oder Planer und wollen wissen, welche Steuerungen mit SIP umgesetzt werden.

Nach dem erfolgreichen Besuch haben sie die Funktionsweise von SIP verstanden und wissen welche Methodik SIP verfolgt. Sie sind in der Lage SIP-Pakete zu lesen und die wichtigsten Informationen zu interpretieren. Kleinere Störungen in der SIP-Kommunikation können Sie einordnen und deren Ursache benennen.
Sie wissen wie Sprachverbindungen aufgebaut werden und welche Rolle SDP dabei hat.

Wenn Sie im Seminar erkennen, dass Ihre IP-Kenntnisse ausbaufähig sind, dann können Sie über die Schulungsplattform Ihre Kenntnisse abrunden, vertiefen oder auch nur in Erinnerung rufen. Zudem bietet die Schulungsplattform auch nach Schulungsende die Möglichkeit, mit anderen Teilnehmern oder dem Dozenten in Kontakt zu bleiben.

Sie kennen sich mit IP-Netzen grundlegend aus und wissen wie VoIP-Netze grundsätzlich funktionieren. Sie haben schon mal eine Protokollanalyse z. B. mit Wireshark gemacht und kennen die wichtigsten Protokolle im IP-Netz.
Sie erhalten eine Teilnehmerbescheinigung mit detaillierter Angabe der Seminarinhalte.

Während des Seminars ist es zweckmäßig, einen zweiten Monitor verfügbar zu haben. Damit können Sie begleitend eigene Analysen direkt mitmachen.
Für die Installation von Wireshark und weiteren kleinen Programmen haben Sie administrative Rechte auf Ihrem PC und dürfen/können Programme installieren.

Beim Zugang zum Internet achten Sie bitte auf eine stabile Verbindung, die bei Funkanschlüssen oft mangelhaft ist. Drahtgebundene Anschlüsse sind stabiler.

Michaela Tessendorf

T 0441 34092-133
E m.tessendorf@bfe.de