+++ Am 2. Februar sind sämtliche Corona-Schutzmaßnahmen am BFE entfallen +++

Oldenburger Schlüsselgespräche

Die Oldenburger Schlüsselgespräche sind das neue Diskussionsformat des Bundestechnologiezentrums für Elektro- und Informationstechnik, kurz BFE. Die Auftaktveranstaltung nahm sich der aktuell wohl größten Herausforderung an, die das elektro- und informationstechnische Handwerk umtreibt: der Fachkräftegewinnung.

Die Veranstaltung teilte sich in die Einführungsrede des Präsidenten der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) Lothar Hellmann sowie die Blöcke „Nachwuchs durch Beratung“ und „Nachwuchs aus dem Ausland“. Im Publikum saß das Handwerk: Abgesandte von fast allen Elektro-Innungen aus Bremen und Niedersachsen waren ans BFE gekommen, um sich an dem Austausch zu beteiligen.

Entstanden ist eine gebündelte Kritik und detaillierte Analyse der Ursachen des Fachkräftemangels sowie ein aus verschiedensten Blickwinkeln zusammengetragener, stimmiger Schlüsselbund an Lösungsvorschlägen. Das Dossier bieten wir hier zum Download. Es wurde der Politik in der Hoffnung auf
Umsetzung überreicht.

Downloads

Die Vorträge als Filmmitschnitt

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Wer soll das eigentlich alles machen?“ Lothar Hellmann, Präsident der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Hat die Politik das Handwerk vergessen?“
Olaf Lies, Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Wer sind eigentlich die Neuen?“
Gerald Knaus, Gründungsvorsitzender der Denkfabrik European Stability Initiative (ESI)

Die Teilnehmer der Oldenburger Schlüsselgespräche

Moderation


Jan-Bastian Buck ist Journalist und Sprecher. Als Moderator des Podcasts „Moin Handwerk“ der Handwerkskammer Oldenburg spricht Jan-Bastian Buck regelmäßig mit spannenden Akteuren aus dem Handwerk in der Region.

Begrüßung


Thorsten Janßen studierte Physiktechnik an der Fachhochschule in Emden und kam 2000 als Dozent ans BFE, seit 2004 ist er Direktor. Er ist Erster Vorstandsvorsitzender des VDE Nord-West und Stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Oldenburg Energiecluster (OLEC).


Dieter Meyer absolvierte am BFE seinen Meister und den Betriebswirt des Handwerks. Er beschäftigt 80 Mitarbeiter in drei Handwerksbetrieben. Herr Meyer ist seit 2006 Obermeister der Elektroinnung Oldenburg und seit 2017 Vorstandsvorsitzender des BFE.

Referenten


Lothar Hellmann ist Diplom-Ingenieur der Fachrichtung „Allgemeine Elektrotechnik“. Jahrzehnte lang engagierte sich Herr Hellmann auf Innungs-, Landesverbands- und Bundesebene für die E-Handwerke. 2015 wurde er zum Präsidenten des Zentralverbandes der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) gewählt.


Olaf Lies wurde am 8. Mai 1967 in Wilhelmshaven geboren. Seit November 2017 ist er Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz. Zuvor war Olaf Lies fünf Jahre lang Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.


Gerald Knaus gründete und leitet seit 1999 die Denkfabrik Europäische Stabilitätsinitiative (ESI) in Berlin, mit heute 16 Mitarbeitern. Er studierte in Oxford, Brüssel und Bologna und war Fellow in Harvard, Wien, Istanbul und Moskau. Autor von „Can Intervention Work?“ (2011 mit Rory Stewart) und „Welche Grenzen Brauchen Wir?“ (2020).

Diskussionsteilnehmer


Heiko Henke ist seit 2014 Hauptgeschäftsführer der HWK Oldenburg. Heiko Henke ist alternierender Vorsitzender des Landesausschusses für Berufsbildung Niedersachsen (LABB) und im Vorstand des BFE und der Fachlehranstalt Oldenburg für Friseure und Kosmetik e. V.


Dirk Meußer unterrichtet seit zwanzig Jahren an Schularten, die den mittleren Schulabschluss vergeben. Seit fünf Jahren setzt er sich als Landesvorsitzender sowie als stellvertretender Bundesvorsitzer des Verbandes Deutscher Realschullehrer (VDR) im Deutschen Lehrerverband (DL) für eine Stärkung des Realschulabschlusses in einer vielgliedrigen Schullandschaft ein.


Detlef Petermann machte eine Ausbildung zum Elektroinstallateur und studierte Medizinische Apparat-Technik. Er ist seit 2006 als Dozent am BFE und verantwortet dort seit 2016 als Leiter den Bereich Höhere Berufsabschlüsse. Regelmäßig besucht er im Rahmen einer bundesweiten Info-Veranstaltung über Karriereoptionen in der Strombranche Berufsbildende Schulen.


Dr. Michael Schanz studierte Elektrotechnik und arbeitete zehn Jahre beim Fraunhofer Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme. Seit 1999 ist er beim Verband der Elektrotechnik VDE als Sprecher und Referent für Ingenieurstudium, Weiterbildung, Arbeitsmarkt und Berufsfragen zuständig. Er ist der Autor der Arbeitsmarktstudie 2022 „Elektroingenieurinnen und Elektroingenieure“.


Rüdiger Tuzinski studierte Elektrotechnik an der RWTH Aachen. Seit 2001 leitet er als Chefredakteur die Fachzeitschrift Elektropraktiker (ep). Fester Bestandteil ist die Rubrik „Lernen und Können“, die sich intensiv mit der beruflichen Ausbildung im Elektrohandwerk befasst.


Didem Develioglu-Schiemann studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Augsburg. Zurzeit arbeitet sie beim Goethe-Institut in München, wo sie Fachkräfterekrutierung und -qualifizierung verantwortet. Sie koordiniert dabei u. a. multiple Projekte zwischen den Goethe-Instituten im Ausland und in Deutschland.


Olaf Hoppe absolvierte eine Ausbildung zum Elektroinstallateur und studierte im Anschluss Elektrotechnik an der Hochschule in Hannover. 1995 gründete er das Elektro- und Kommunikationsunternehmen OHJ GmbH bei Bremervörde. Hier arbeiten rund 40 Mitarbeiter aus fünf Nationen.


Christine Leemhuis absolvierte eine Ausbildung zur Industriekauffrau und studierte anschließend an den Universitäten Marburg und Münster Jura. Sie gehört seit 2005 dem Geschäftsbereich Berufsbildung bei der HWK Oldenburg an und betreut hier den Bereich der Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse.


Dr. Thorsten Müller studierte nach seiner Ausbildung zum Fernmeldeoffizier Jura. Er ist Geschäftsführer der Agentur Oldenburg – Wilhelmshaven. Hier kümmert sich der Oldenburger um Arbeitsmarktpolitik, Fachkräftebedarf und Qualifizierung, sowie Arbeits- und Ausbildungsvermittlung. Ehrenamtlich ist der 57-Jährige im Katastrophenschutz tätig.

Zusammenfassung der Veranstaltung


Karsten Krügener ist Elektrotechnikermeister und Inhaber der Krügener Elektrotechnik GmbH & Co. KG in Bad Grund (Harz) und seit 2019 Landesinnungsmeister vom LIV Niedersachsen/Bremen und somit seit 2019 auch Mitglied im BFE-Vorstand.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit:

Konzept und Text: Rieke Hümpel