Seminar Nr.: 683381

LWL-OTDR-Messtechnik intensiv

Abschluss: Teilnahmebescheinigung
8 Personen
Oldenburg
16 UE
Vollzeit

In LWL-Kabelnetzen ist die ODTR-Messung die wichtigste Messung, um die übertragungstechnische Qualität einer LWL-Strecke zu beurteilen oder eine effektive Fehlersuche durchzuführen.
Die OTDR-Messung wird realitätsnah in Theorie und Praxis behandelt.

In LWL-Kabelnetzen ist die ODTR-Messung die wichtigste Messung, um die übertragungstechnische Qualität einer LWL-Strecke zu beurteilen oder eine effektive Fehlersuche durchzuführen.
Die OTDR-Messung wird realitätsnah in Theorie und Praxis behandelt. Neue Messverfahren werden vorgestellt und neue Methoden zur Dokumentation von Messungen und Abnahmemessungen unter aktuellen Gesichtspunkten durchgeführt.
Die Fehlersuche wird an realistischen LAN-, MAN-, WAN-Verkabelungen praktiziert. (OTDR ist die Abkürzung für Optical Time Domain Reflectometer = optisches Impulsreflektometer).

Inhalte
  • OTDR-Grundlagen
  • Vorbereitung der OTDR-Messung, Sicherheitsvorkehrungen
  • Beurteilung und Reinigung von LWL-Steckverbindungen
  • OTDR-Funktionsprinzip, OTDR-Kenngrößen
  • Ereignisse im Rückstreudiagramm
  • Auswahl und Einsatz von Vorlauffasern
  • Optimale Geräteeinstellung für Messung
    und Darstellung der Rückstreukurven
  • Nachbearbeitung der Messergebnisse
    mit dem PC
  • Bewertung der Messergebnisse
  • Abnahmemessung und Abnahmerichtlinien
  • Sollwertvorgaben, Sollwertberechnung
  • Erstellung von Mess- und Abnahmeprotokollen
  • Vergleich von Rückstreukurven mit den Ergebnissen der Dämpfungsmessung
  • Fehlerortung mit dem OTDR
  • Praktische Fehlerortung an fehlerhaften LWL-Strecken
Personen, die mit der Installation, Abnahme, Fehlerortung und Dokumentation von LWL-Übertragungsstrecken in WAN-, MAN- und LAN-Netzen befasst sind.
Sie beherrschen den praktischen Umgang mit dem OTDR, sodass Sie Kontroll- und Abnahmemessungen durchführen, die Auswertung und Dokumentation der Messergebnisse vornehmen und durch eine gezielte Fehlersuche Störungen effizient identifizieren können.
Der Besuch des Seminars LWL-Technik oder vergleichbare Kenntnisse sind erforderlich.
Wenn möglich, sind OTDR-Messgeräte und Vorlauffasern und Nachlauffasern mitzubringen.
Das BFE gibt eine Teilnahmebescheinigung mit Angabe der Seminarinhalte aus.
Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl kann gezielt auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer eingegangen werden. Bereits während der Einführung können die Teilnehmer die Theorie anhand von praktischen, eigenhändig durchgeführten Messungen nachvollziehen. Für die praktischen Messungen stehen zur Verfügung: OTDRs verschiedener Hersteller. Eigene OTDRs und Vorlauffasern dürfen mitgebracht werden. Nach vorheriger Absprache können auch spezielle OTDRs für das Seminar bereitgestellt werden. Realistische LAN, MAN und WAN-Verkabelungen mit unterschiedlichen Streckenlängen und Muffenabständen und verschiedenen Fasertypen (G50/125, G62,5/125, SMF E9/125, NZDSF PCs mit OTDR-Auswertesoftware (Laptop mit eigener Auswertesoftware darf mitgebracht werden).
Unsere Angebote werden von Lernenden aus dem gesamten Bundesgebiet wahrgenommen. Das Bundestechnologiezentrum hat deshalb Sonderkonditionen mit ausgewählten Hotels der Stadt vereinbart.

Sie möchten dieses Seminar bei sich im Unternehmen durchführen oder auf Ihre speziellen Gegebenheiten anpassen? Oder würden Sie gerne firmenintern bei uns am BFE die Weiterbildung buchen? - Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Antje Haßelkuß

T 0441 34092-124
E a.hasselkuss@bfe.de

Michaela Tessendorf

T 0441 34092-133
E m.tessendorf@bfe.de

1.175 €

1. Tag: 9–16:30 Uhr
2. Tag: 8–15:30 Uhr
Die Anzahl der Teilnehmer und Produkte legen Sie nach dem Login/Registrierung im Warenkorb fest.
Warenkorb ansehen
Auch als Inhouse buchbar. Jetzt anfragen .