Seminar Nr.: 681236

Erdung von Starkstromanlagen bis 36 kV

Abschluss: Teilnahmebescheinigung
18 Personen
Oldenburg
8 UE
Vollzeit

Um den störungsfreien Betrieb einer elektrischen Anlage zu gewährleisten und Gefahren für Menschen und Tiere abzuwenden, ist in Starkstromanlagen eine Erdungsanlage notwendig. Sie dient der Sicherheit sowie dem Schutz und der Funktion von angeschlossenen Betriebsmitteln.

Um den störungsfreien Betrieb einer elektrischen Anlage zu gewährleisten und Gefahren für Menschen und Tiere abzuwenden, ist in Starkstromanlagen eine Erdungsanlage notwendig. Sie dient der Sicherheit sowie dem Schutz und der Funktion von angeschlossenen Betriebsmitteln.

Die Erdungsanlage muss dafür beständig gegen äußere Einflüsse sein, Fehlerströme führen können und gefährliche Potentiale verhindern.

Der Fokus liegt auf kundentypische Anlagen, die an das Mittelspannungsnetz des öffentlichen Energieversorgers angeschlossen werden (Spannungsebene bis 36 kV).

Die unsachgemäße Ausführung der Erdungsanlage kann zu unübersehbaren Folgen für Menschen und Sachwerte führen. Eine besondere Rolle spielt hierbei die fachgerechte Ausführung.  Im Seminar werden die Auslegungsparameter für Erdungsanlagen erklärt und an Hand von Praxisbeispielen werden fachgerechte Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Inhalte
  • Nutzen von Erdungsanlagen
  • Auslegungsparameter von Erdungsanlagen:
    • Erderarten
    • Werkstoffe und Mindestmaße
    • Stromtragfähigkeit (Fehler auf MS- und NS-Seite)
    • Maximal zulässige Schritt- und Berührungsspannung
    • Vermeidung von Potentialverschleppung
  • Bemessung auf Basis der zulässigen Erdungsimpedanz (Berechnung Ausbreitungswiderstand)
  • Prüfung der Wirksamkeit (Erdungsmessbrücke, Erdungsmesszange)
  • Ausführungsbeispiel
  • Erdung bei Mehrfacheinspeisungen mit zentralem Erdungspunkt (ZEP)
Das Seminar richtet sich an Elektrofachkräfte, die sich mit der Planung und Errichtung von Erdung in Energieversorgungsanlagen bis 36 kV beschäftigen.
Nach dem Besuch des Seminars verfügen Sie über Kenntnisse zur Bemessung von Erdung in Starkstromanlagen bis 36 kV.
Sie verfügen über eine Ausbildung im Bereich der Elektrotechnik und haben Grundlagen-Kenntnisse im Bereich der Energieversorung.
Das BFE-Oldenburg gibt eine Teilnahmebescheinigung mit Angabe der Seminarinhalte aus.
Arbeitsschutz: 2 VDSI-Punkte
Unsere Angebote werden von Lernenden aus dem gesamten Bundesgebiet wahrgenommen. Das Bundestechnologiezentrum hat deshalb Sonderkonditionen mit ausgewählten Hotels der Stadt vereinbart.

Sie möchten dieses Seminar bei sich im Unternehmen durchführen oder auf Ihre speziellen Gegebenheiten anpassen? Oder würden Sie gerne firmenintern bei uns am BFE die Weiterbildung buchen? - Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Antje Haßelkuß

T 0441 34092-124
E a.hasselkuss@bfe.de

Michaela Tessendorf

T 0441 34092-133
E m.tessendorf@bfe.de

315 €

9–16:30 Uhr
Die Anzahl der Teilnehmer und Produkte legen Sie nach dem Login/Registrierung im Warenkorb fest.
Warenkorb ansehen
Auch als Inhouse buchbar. Jetzt anfragen.